Stadtrundgang Ost-Berlin

Lieferzeit: nicht angegeben

Ein unterhaltsamer Stadtrundgang Ost-Berlin mit Deutschlands jüngstem DDR-Zeitzeugen.

Start: Alexanderplatz

Dauer: 2 Stunden

 

 

 

Beschreibung

Wir erkunden zusammen Originalschauplätze der Berliner Geschichte. Ich erzähle dabei spannende Geschichten. Hier ein Auszug:

❓ Wann und wo wurde Berlin eigentlich genau gegründet?
❓ Wie war das “Babylon Berlin der Goldenen 20er” und warum ist die “Nuttenbrosche” am Alex auch ein beliebter Treffpunkt für Familien?
❓ Weshalb wird ein hunderte Meter hoher Schwarzbau mitten im Zentrum Berlins wohl niemals abgerissen werden?
❓ Realität und kein Fake: Die erste “Berliner Mauer” ist schon über 700 Jahre alt und steht teilweise noch!
❓ Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten: Warum man im Leben immer weitermachen sollte: Der “heimliche Vater Berlins”, Heinrich Zille und Zille, sein Aufstieg mit Ü50 und “sein Milljöh
❓ Steht in der Nähe vom Alexanderplatz wirklich noch eine große Klosterruine als Mahnmal an den 2. Weltkrieg?
❓ Wo steht das berühmte Haus, das vor dem Zweiten Weltkrieg in den Westen Berlins “abgehauen” und noch vor der Deutschen Einheit freiwillig (sic!) nach Ost-Berlin zurückgekehrt ist?
❓ Wo konstituierte sich das erste frei gewählte Parlament Berlins nach der Deutschen Einheit?


Print Friendly, PDF & Email

Nach oben