Gül-Aynur und Hanadi beraten als Stadtteilmütter Neuköllner Familien.
Gül-Aynur zog als Kind ihrer Mutter hinterher, die zum Arbeiten in das fremde Deutschland ging und ihre Familien (erst einmal) in der Türkei zurückließ. Hanadi kam als Kriegskind aus dem Libanon.
Aus der Rückkehr wurde bei beiden nichts. Neukölln Oneway!

Einwanderung hat Rixdorf immer geprägt.
Im 18. Jahrhundert waren es die Böhmische Glaubensflüchtlinge, Ende der 60er kamen die ersten „Gastarbeiter” und noch später Flüchtlinge.
Entdecken sie die spannenden Seiten der Einwanderung!

Stationen:
Deutsch-Arabisches Zentrum, Büro des „Neuköllner Aufbruch”, Comenius-Garten, Böhmisches Dorf, Wohnhaus von Gül-Aynurs Mutter am Richardplatz, Richard-Grundschule

Dauer:
2 Stunden

Sprachen:
Deutsch, Türkisch, Arabisch

Wir freuen uns auf Ihr Interesse an Neukölln Oneway!

Berlin Sight Jogging mit Agnes Nöll

Sightjogging InBerlinReisen 01

Stadtrundgang Ost-Berlin mit Stephan Giering

Stadtrundgang Ost-Berlin

Futuring Friedrichstraße mit André Franke

Futuring Friedrichstraße mit André Franke 06

Juden in Berlin mit Tatjana Rossa

Print Friendly, PDF & Email