Geplant war für September 2020 die Eröffnung des Berliner Humboldt Forum’s in der Mitte Berlins.

In der neu aufgebauten Fassade des Berliner Stadtschlosses ensteht ein einzigartiger Ort des Erlebens, des Lernens und der Begegnung mit der faszinierenden Verbindung aus barocker und zeitgenössischer Architektur, Restaurants und Cafés und einem beeindruckenden Panorama von der Dachterrasse auf das Schinkel-Berlin bis hin zum Brandenburger Tor.

Wegen der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Kapazitätseinschränkungen und Lieferengpässe auf der Baustelle wird zwar weiterhin an der ersten Publikumsöffnungen noch in diesem Jahr festgehalten, aber wann genau, ist jetzt noch unklar.

“Die Arbeiten auf der Baustelle für das Berliner Humboldt Forum konnten zwar in den vergangenen Wochen und Monaten trotz der Corona-Krise fortgeführt werden. Allerdings waren nur 70 bis 75 Prozent der Arbeitskräfte wegen Einreisebeschränkungen und Quarantänevorgaben verfügbar und es gab Verzögerungen. Die für Ende August geplante bauaufsichtliche Freigabe zur Nutzung für das Gebäude ist damit nicht mehr zu schaffen. Sie war die Voraussetzung für die erste schrittweise Eröffnung im September.

Gleichwohl will die Bauherrin, die Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss, daran festhalten, noch in diesem Jahr den Schlüterhof mit Gastronomie und die Schlosspassage mit dem Museumsshop sowie die Ausstellungen zur Geschichte des Ortes im Skulpturensaal und im Schlosskeller für das Publikum zu öffnen. Die ebenfalls zur ersten Eröffnung geplante Sonderausstellung „Schrecklich schön. Elefant–Mensch–Elfenbein“ im Erdgeschoss kann nicht stattfinden: Wegen der Corona-Krise ist der notwendige Leihverkehr von Museen und Sammlungen im In- und Ausland eingestellt worden. Die Stiftung arbeitet an alternativen Veranstaltungsprogrammen auch unter Zuhilfenahme digitaler Angebote.

Welche Einschränkungen für den Publikumsverkehr im Verlauf des Jahres noch gelten werden und was das für die Eröffnung und den Betrieb des Hauses bedeutet, kann gegenwärtig noch nicht beurteilt werden.”

Bis dahin empfehlen wir unseren Gruppen geführte Rundgänge durch die Mitte Berlins.

Humboldtforum in Berlin mit Gerüst, daneben der Berliner Fernsehturm